Obst und Gemüse – gesund und lecker

Bereits in jungen Jahren wird zum ersten Mal darauf hingewiesen, dass Obst und Gemüse sehr gesund sind und zu einer ausgewogenen Ernährung gehören. Da diese Produkte natürlich wachsen und die vorhandenen Vitamine und Enzyme nicht durch eine industrielle Bearbeitung verloren gehen können, klingt dies natürlich sehr einleuchten. Auch viele wissenschaftliche Studien unterstützen diese Aussage und bestätigen, dass Obst und Gemüse sich tatsächlich positiv auf den menschlichen Körper auswirken – doch woran liegt das eigentlich?

Vitamine und Ballaststoffe

Der menschliche Körper benötigt verschiedene Vitamine, die er nicht selbst produzieren kann und die über die Nahrungsaufnahme geliefert werden. Vitamine sind für den Stoffwechsel unverzichtbar und die Aufgabe liegt im Um- beziehungsweise Abbau von Proteinen, Mineralstoffen sowie Kohlehydraten. Darüber hinaus stärken die durch das Obst und Gemüse aufgenommenen Vitamine das Immunsystem und helfen bei der Bildung von Blutkörperchen. Auch das Wachstum von Zähne und Knochen wird von Vitaminen beeinflusst und der Zellenaufbau hängt ebenfalls von einer richtigen, vitaminreichen Ernährung ab. Da viele Vitamine lediglich in verschiedenen Gemüse- und Obstsorten vorkommt, sollte eine ausgewogene Ernährung diese beinhalten.

Ebenso wichtig sind Ballaststoffe, die zwar namentlich zunächst ungesund klingen, jedoch lebenswichtig sind: Sie werden in erster Linie durch Getriebe, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst dem Körper zugeführt und lassen sich ebenfalls in der Milch finden. Ihre Aufgabe liegt in der Bindung von Wasser im Darm und Magen, wodurch für ein Sättigungsgefühl gesorgt wird. Ausserdem binden sie Gallensäure, Mikroorganismen sowie Toxine und Mineralstoffe, die dann nach dem Verdauungsprozess ausgeschieden werden. Bei einer zu geringen Aufnahme von Ballaststoffen kann es zu Mineralstoffmangel kommen, der sich negativ auf die körperlichen Leistungen auswirkt. Entsprechende Nahrungspräparate können als Unterstützung dienen und entsprechenden Problemen vorbeugen.

Natürliches Schutzschild durch Pflanzenstoffe

Nicht nur lebenswichtige Vitamine sind in Obst und Gemüse enthalten, auch sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe werden vom Körper aufgenommen. Pflanzen nutzen diese Stoffe, um Krankheiten zu verhindern, das Wachstum zu fördern und Farb- sowie Duftstoffe zu bilden. Auch Menschen profitieren von diesen Inhalten und so helfen die sekundären Pflanzenstoffe bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen und Zellschäden werden vermindert. Obst und Gemüse unterstützen das alltägliche Leben also auf mehreren Ebenen. Auch Schützen die Ernährungskapseln von Juice Plus.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.