5 Regeln für eine gesunde Ernährungsweise

Eine gesunde Ernährung verändert die Optik positiv, schafft mehr Energie und Wohlbefinden, fördert das Immunsystem und stärkt die Gesundheit. Dabei gibt es fünf Regeln, die beachtet werden sollten.

Fünf am Tag

Jeder Mensch sollte Obst und Gemüse am Tag essen. Dabei ist es auch wichtig, nicht zu wenig davon auf den Teller zu packen. Denn pro Tag sollten etwa fünf Portionen auf dem Plan stehen. Beispielsweise kann man zu jeder Hauptmahlzeit eine Portion dazu essen und zwischendurch den Rest. Das Obst und Gemüse sollte hierbei jedoch auch möglichst frisch sein, sodass es viele Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe enthält. Dadurch wird vor allem das Risiko für ernährungsbedingte Krankheiten gemindert. Im stressigen Arbeitsalltag ist es nicht immer leicht, ausreichend Obst und Gemüse zu essen. An stressigen Tagen kann die Ernährung auch mit Vitaminpräparaten wie beispielsweise Juice Plus ergänzt werden.

Wenig Zucker und Salz

Zucker und Salz sollte man nur in Massen geniessen. Um dies zu schaffen, kann man beim Kochen nur wenig oder gar kein Salz nutzen und stattdessen seine Kreativität zeigen und mit Kräutern und Gewürzen den Geschmack ins Essen bringen. Hierbei sollte auch darauf geachtet werden, dass Jodsalz vermieden wird, da dies schädlich für den Körper ist. Stattdessen kann man jedoch auf Meeressalz zurückgreifen.

Ausreichend trinken

Trinken ist eines der wichtigsten Punkte der gesunden Ernährung. Denn viele Menschen trinken schlichtweg zu wenig. Dabei sollte man ca. zwei Liter Wasser täglich trinken. Am besten ohne Kohlensäure. Auch eine Tasse Tee für zwischendurch ist empfehlenswert. Nicht empfehlenswert ist hingegen Alkohol. Auch Getränke, die mit Zucker angereichert worden sind, sollten nur in Massen genossen werden.

Zeit fürs Essen nehmen

Wer sich mehr Zeit für sein Essen nimmt, fördert das Sättigungsgefühl. Daher sollte man eine Pause für jede Mahlzeit einplanen und das Menü nicht nebenbei beim Fernsehen oder Ähnlichem zu sich nehmen. Übrigens kann man sich auch ruhig Zeit für das Kochen nehmen. Denn wer zu Hause kocht anstatt ins Restaurant zu gehen, kann genau bestimmen, was ins Essen hineinkommt und was nicht.

Natürliche Produkte

Darüber hinaus sollte man darauf achten, dass man möglichst nur natürliche Produkte zu sich nimmt. Dazu zählt insbesondere Obst und Gemüse, aber auch Fisch und Fleisch. Essen aus Dosen und Konserven sollte daher vermieden werden. Genauso sollte man auf Produkte verzichten, das auf irgendeine Art und Weise gekocht oder verarbeitet wurde. Insgesamt ist es stets besser, industriell verpackte Nahrung, wenn überhaupt, nur geringfügig zu essen. Nach Möglichkeit sollte es allerdings komplett vermieden werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.